Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Prüfung übernehmen ich, wir keine Haftung über den Inhalt externer Links. Für den Inhalt externer Links ist ausschließlich deren Betreiber verantwortlich, sowie Download-dateien.  

Blaue oder Schwarze Schrift mit Unterstrichungen sind meist verlinkt!

 

News - Hartz IV:

Armutsgrenze  
   Jahr  
   Anteil der Bevölkerung  
   940   €  
   2009  
   15,6%  
   952   €  
   2010  
   15,8%  
  
   2011
   16,1%
   869     
   2012  
   16,6%  
   781   €  
   2013  
  

Personen, die vom Median des Netto-Äquivalenzeinkommens weniger
als50 % zur Verfügung haben, gelten als Arm.

Wer 60 % zurVerfügung haben, gelten als  Armutsgefährdet

 

Warum sinkt die Armutsgrenze, da offiziell das Nettoäquivalenzeinkommen herangezogen wird welches nur einen bestimmten Teil der unteren Lohneinkünfte berücksichtigt. Somit sinkt die Armutsgrenze wenn vermehrt der Bürger in den Niedriglohnsektor fällt. Aber dieses Absenken der Armutsgrenze berücksichtigt nicht die wirklichen Lebenskosten. Auf jeden Fall ist es so das vermehrt alte Menschen in die Armut rutschen so auch Lohnabhängige.

 

 

Hartz IV für fast jeden 4. Neu-Arbeitslosen

23. November 2013 | B.Z. |

Die Frage bleibt auch offen, wieviele neue Arbeitsplätze eine Familie nicht mehr ernähren kann und auf Allg II angewiesen, neu ist! 

Kosten für Hartz IV um 700 Millionen Euro gestiegen

23.11.2013, 09:38 Uhr | rtr, dpa | t-online

Wärst Du nicht Reich wären Wir nicht Arm! (Bert Brecht) 

Warum ist das so, ist das gerecht?

Altersarmut so groß wie nie zuvor

Dienstag,22.10.2013, 13:45)  

Schülern aus Hartz-IV-Familien

steht Geld für Nachhilfe zu

(22.1o.2o13)

 

Was heißt bei uns Armut offiziell!

 

Die EU definiert die Armutsrisikogrenze als ein Einkommen von unter 60% des mittleren nationalen Einkommens. Was bedeutet dies wieder, das die oberen  Einkommen von den Millionären und Milliardären nicht mit herangezogen werden. Also wen die Löhne im mittleren Einkommen singen aus irgend ein Grund, z.B. das immer mehr Menschen in den Niedriglohnsektor der Leiharbeit fallen, sinkt somit auch die Armutsgrenze obwohl die Preise allgemein steigen.. Deswegen ist ein Mindestlohn heute von 10,--€/Std. bei einer 35Std./Woche für eine Person nötig, da man mit diesen Lohn in Deutschland gerade noch anständig gelebt wird. Eine Einschränkung da zu zweit in einer Lebensgemeinschaft gelebt wird sollte keine Einschränkung des Einkommens folgen, nur wenn Kinder im Haushalt leben sollte ein gesetzlicher Aufschlag folgen.

Wenn eine hohe Arbeitslosigkeit noch herrscht, muss eine Arbeitszeitverkürzung folgen mit vollem Lohnausgleich.

Keine Rücksicht auf die Minderheit der Millionäre und Milliardären, die können dies durch Steuern leicht Mitfinanzieren. Sie haben ja mehr als die Allgemeinheit und Leben durch diese ja sehr gut gegen über der Allgemeinheit.

 

Meist ALG II Bezieher
Stromsperre– Wohnungsräumung
die Auswegversuche enden bei einzelnen vermehrt tötlich!

 

Diese Meldungen häufen sich, das zeigt auch das in unseren Land welches noch ein hohes Bruttosozialprodukt, heute Bruttonationaleinkommengenannt, hatt doch sehr viel Armut erzeugt. Durch das Kapital welches die Kapitalisten steuert nach Karl Marx erkannten Gesetzen. Wird diese Gesellschaftsform zum Todesbringer von Menschen. Es ist kaum zu Verstehen das auf der eine Seite, Einzelne heute ca. 6% die hälfte des erwirtschafteten Vermögen der Gesellschaft verwaltet und der Rest die andere Hälfte nur zur Verfügung hat. Da stellt sich schon die Frage, wer hat denn eigentlich dieses Vermögen erwirtschaftet! Kann ein Einzelner soviel mehr als  Anderer erwirtschaften, oder werden die meisten durch Hungeröhne doch ausgebeutet!

Warum solche Meldungen, vielen Fälle werden wohl auch nicht veröffentlicht.

Waum dieses Leid und selische Bedrängnisse vieler ALG II Betroffene, wiegen in meinen Gedanken weitaus höher als die Angst einzelner Miliadäre um ein Bankgrott, denn auch er kann im Notfall ALG II beantragen. Studie über Miliardärs Gedanken und abgehobenheit gegenüber der Mehrheit.

 

Thüringen: Notstromaggregat war wegen Stromsperre in Betrieb
Stille Nacht, dunkle Nacht!
Strom abgestellt – vier Kinder tot!
Ehepaar heizte wegen Stromsperre mit Grill und erstickte
Stromsperre nach Zahlungsrückstand: Tragischer Tod einer Lungenpatientin
Zwangsgeräumte Rosemarie F. Berlin Gestorben
Tod nach Zwangsräumung
in Essen-Frohnhausen!
Bei Zwangsräumungsaktion steht das Haus plötzlich in Flammen

 

Die Gesetze und Regeln
sind für die normale Bevölkerung da,

für uns gelten sie nur begrenzt."

  

Der Sozialforscher Michael Hartmann  hat die 1000 mächtigsten Personen in Deutschland befragt,
351 haben geantwortet.

anne-will/abgehoben-abgeschottet-unsozial

Kritiker fordern ein Ende der Tafeln
(3o.o4.2013)
Inge Hannemann

Ja es ist so, das Heute die Tafel der Mühlentsorger der Supermärkte ist und somit diese Kosten einspart. Die Tafel versucht sogar  Gewinne zu erwirtschaften auf kosten der Schwächsten in unserem Land.

 

Inge-Hannemann kritische Hartz IV Betrachterin
Bildklick zu Ihrer Seite

 

Bildklick zum Beitrag von http://standpunkte.blogsport.de

 

Hochshrollen

 


ErneuterTodesfall nach Zwangsräumung in Essen
(13.o5.2o13)


Zuerst werden die Alten und Schwachen darann Betroffen sein! Aber diese Zwangsräumung in Verbindung mit Hartz IV zu sehen, heisst bestimmt es sei nicht so zu sehen, denn 1 Monat sei ja schon ein langer Zeitraum. Es kommt eben darauf an aus welcher Sicht man es sehen will!
Trauermarsch für Rosemarie F.
Veröffentlicht am 12.04.2013
Rosemarie F. gestorben ! Mord durch die Staatsgewalt ! RevoVeröffentlicht am 11.04.2013 
Weiteres Video: de.indymedia.org 



Zwangsräumung der Wohnung fürte zum Tod !
(RF-News 13.o4.2o13)


Kranke Hartz-IV-Empfänger sollen kontrolliert werden !
(o8.o4.2o13)

Unmenschliche Verhältnisse fördern trotz Solidarität vieler Menschen durch die Willkür des Profites einzelner ohne Rücksicht auf das menschliche Leben den Tod einer 67 jährigen Berlinerin. Die Frage ist wie viele Menschen durch Hartz IV eigentlich wirklich schon starben . Durch diese herrschende Politik, die eben das Kapital einzelner fördert statt den Massen die dieses Kapital eigentlich erwirtschafteten zu geben, oder selbst Verwalten.
             Hartz IV bekämpft
        Kranke und Schwache!

    Durch wilkürliche Sanktionen.

Was soll diese Verschärfung beziehungsweise Diskriminierung der ALG II Bezieher. ALG II Bezieher wurden doch schon jetzt Sanktioniert wenn Sie irgend Etwas nicht eingehalten hatten. Warum alle ALG II Bezieher wieder über einen Kamm scheren wo davon viele sogar Krank werden durch diese Beschäftigungsverhältnisse mit Lohndumping per Gesetz.  

„ABGESTEMPELT!“

(HARTZ IV – DOKU)

Steinmeier rühmt Schröders Agenda
Überschriftenklick zum Artikel der Süddeutschen Zeitung vom o9.März 2o13


So geht es vielen ALGII Bezieher und es weitet sich noch aus. Dies können wir nur ändern mit den noch Beschäftigten, wenn wir gemeinsam für unsere noch Rechte kämpfen. Besser für ein System gemeinsam Kämpfen welches die Interessen der Werktätigen und Schwache z.B. Kranke kämpft!


.

Da merkt wohl der Herr Steinmeier von der SPD, das wohl die Bürger doch nicht vergessen kann. Und versucht nun Hartz IV, diese Gesetzgebung von SGB II, als die beste gerechteste Reform für die Menschen die in Deutschland Leben eingeführt zu haben. Nur die CDU-FDP Regierung hätte diese Reform ins negative gebracht. Dabei vergisst er, das viele der damals ALG II Bezieher Ihr kleines Vermögen erst einmal Verloren haben um dann ein Geld zu erhalten welches unter der Armutsgrenze landete. Dem billig Arbeitsplätzen wurden die Tore geöffnet

 

SPD und Koalition einigen sich auf Hartz-IV-Reform
Wie immer Bildklick zum damaligen Welt online Artikel

 

Kritische Standpunkte - Abgestempelt
Kritische Standpunkte (27.o3.2o13)

 

Kranke Hartz-IV-Empfänger sollen kontrolliert werd
Bildklick zu Beitrag der FR-online.de

 

zwangsraeumung-hartz4_160

 

Rosemarie F. gestorben ! Mord durch die Staatsgewa
Bildklick zum Video

 

Trauermarsch für Rosemarie F.
Bildklick zum Video

 

Bildklick zur Meldung

 

Hochshrollen

 

Koordinierungsgruppe bundesweite Montagsdemonstrationsbewegung
(14.03.2013)

Pressemitteilungzu 10 Jahre Ankündigung „Agenda2010“

 

Heute vor 10 Jahren,  am 14. März 2003, hat die rot/grüne Schröder/Fischer-Regierung  gemeinsam mit  Peter Hartz  die sogenannte  Agenda 2010 der Öffentlichkeit vorgestellt  und  ihre Umsetzung, unterstützt von CDU und FDP, begonnen.   Fast   solange  gibt   es   inzwischen   auch   die   bundesweite Montagsdemonstrationsbewegung,   die  Montag  für  Montag  gegen  diese unsoziale Politik  in  vielen Städten Deutschlands  protestiert und dafür gesorgt  

hat,   dass  das  Thema  in den letzten  zehn Jahren  nie aus  der Öffentlichkeit verschwunden ist.

Der  kürzlich  veröffentlichte Armutsbericht  der Bundesregierung   ist ein einziges Armutszeugnis für ihre die Sozial- und Arbeitsmarktpolitik der letzten Jahre.  Er belegt eindringlich  die einschneidenden Folgen  der Agenda 2010 für
die Arbeits- und  Lebensbedingungen Arbeiter, Angestellten, Arbeitslosen und ihren Familien.  Die Anzahl der Menschen,  die in Armut leben oder davon  gefährdet  sind,  ist rasant angestiegen.  Allein  die Kinderarmut hat sich   laut  Kinderschutzbund  durch  Hartz IV  verdoppelt.   Über   eine Million Menschen sind auf die ca. 900 Tafeln  in Deutschland  angewiesen.  Durch
die   Hartz-Gesetze    wurde   der    Niedriglohnsektor   systematisch   durch Leiharbeit, verstärkter Teilzeit, Befristung und  für  die Jugend  schlecht  oder nicht   bezahlte  Praktika,  ausgebaut.  Im  Januar 2005  brüstete  sich  Gerhard Schröder auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos:   "Wir haben einen der besten Niedriglohnsektoren   aufgebaut,  den es in Europa gibt.  " Heute schuften acht Millionen Menschenin Deutschland für einen Minilohn.Vier Millionenteilweise weit unter 7.-€.So gibt es immer mehr Aufstocker,die trotz Arbeit weiter auf Hartz IV   angewiesen   sind.   Die  bisher  gezahlten   Subventionen für die Unternehmen belaufen sich bereits auf  über  50 Mrd. € an Steuergelder.  Im Klartext heißt das, werschlecht bezahlt oder Vollzeitarbeitsplätz ein Minijobs zerlegt,   bekommt   als  Belohnung   noch  Steuergelder  zur  verschärften Ausbeutung.   Gegenüber   den  Arbeitslosen  haben die  Agenturen für Arbeit im letzten Jahr da gegen über  eine Million brutale Sanktionen  von bis zu 30%  des schon  zu  niedrigen   Hartz IV-Regelsatzes  ausgesprochen.  Die untere Hälfte der Haushalte in Deutschland,  verfügt gerade über  1%  des gesamten Privatvermögens. 1998  waren das noch  4%,  2003   3%. Da gegen verfügen  die   "oberen"     10%   der Privathaushalte  allein  über  53%   des Nettovermögens.  Die  Vermögen  waren  also noch nie  so ungleich verteilt  wie heute!   Im  Bundestagswahljahr  sollte diese  gesellschaftliche Realität  vertuscht werden. Deshalb wurde derBericht, der schon im September letzten Jahres vorlag, zwei mal geschönt.  Aktualisiert nennt  das dreist die Bundesregierung.  Die SPD spielt sich als  großer Kritiker des Berichts auf. Sie war es aber,  die vor 10 Jahren   die  Agenda  2010   beschloss  und   die  Hartz-Gesetze   einführte.

Die   Unternehmerverbände   fordern  jetzt  eine  Agenda 2020.    In  den  15 Punkten  ist   u.a. die  „Auflockerung des  Kündigungsschutzes“   vorgesehen.   In Altkanzler  Gerhard Schröderund Arbeitsministerin Ursula von der Leyen haben die bereits   zwei   prominente  Fürsprecher   für   eine   Agenda   2020   hinter   sich.

Für die bundesweite Montagsdemonstrationsbewegung  ist  der 10. Jahrestag  der Agenda 2010  Anlass  und  Ansporn,   ihren   unermüdlichen  Protest   gegen  den Sozialkahlaschlag,  ins besondere  gegen  die  Hartz-Gesetze  fort zusetzen.  Auf unserer Agenda  stehen  darüber hinaus der Kampf um jeden Arbeitsplatz wie gegenwärtig    bei   Opel   Bochum,    die  Forderung   nach   einem   allseitigen gesetzlichen    Streikrecht      und     die    30-Stundenwoche    bei    vollem Lohnausgleich.  Auf ihrer kürzlich statt gefundenen  Bundesdelegiertenkonferenz haben die MontagsdemonstrantInnen beschlossen, am 19. Oktober 2013 die 10 . Herbstdemonstration in Berlin  durchzuführen  und  die  neue Regierung – wie sie auch immer aussehen wird - gebührend zubegrüßen.
                                     Wir machen weiter
bis die Hartz-Gesetze und die Agenda2010 vom Tisch sind!

Die 4. Armuts- und Reichtumsberichte der Bundesregierung unter diesen Artikel verlinkt  !

 

So viel kostete Hartz IV seit 2005
Bildklick zum Bericht von T-Online o1.März 2o13

     

Also 356 Milliarden € für die Langzeitarbeitslosen-Hilfen wurden ausgegeben. Das sind ja nur 35,6 Mrd. € im Jahr in heutiger Zeit sprechen wir nur ab Billionen Beträge in der Finanzwelt alles andere sind Beanuts. Wer wohl am meisten daran Verdient hat, sind ja wohl oder übel Firmen die nur Billiglöhner einstellten und Staatliche Gelder zusätzlich erhielten sowie diese Bildungsstätten und   Hilfsorganisationen. Und zuletzt wohl HeinrichAlt der wohl ohne Langzeitarbeitslose diesen Job nicht hätte. Bezahlt haben das die Lohnsteuerpflichtigen Mitarbeiter so wie die ALG II Bezieher über die MwSt. zum Beispiel selber dafür hattensie im Monat soviel Einkommen welches unter der Armutsgrenze lag.

Ich bin Für:

Ein Mindestlohn 10,-- €/Std. eigentlich schon 12.--€ bei einer 35 Std./Woche.

Arbeitsplätze Schaffen durch eine 30Std./Woche bei vollem Lohnausgleich.

Altes ALG I langfristig für Jüngere oder mindestens 994.-- €/Monat

Eine kostenfreie Ausbildung undSchulbildung mindestens einmal (1mal durchfallen genehmigt)

 

Hochshrollen

 

Der 4. Armuts- und Reichtumsbericht
der Bundesregierung

(März 2013)
Der 4. Armuts- und Reichtumsbericht
der Bundesregierung

(November 2012)
Armuts- und Reichtumsbericht
(21.02.2013)
Jobcenter schützen Denunzianten
(05.02.13)

Im    Bundestag     am    Donnerstag, 21.  Februar  geht  es   ab 11.10  Uhr Um den Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung. Neben einer Großen Anfrageder Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (17/11900), die sich unter anderem danach erkundigt, wie sich Einkommen, Armutsrisikoquote und Nettovermögen seit dem Jahr 2000 in Deutschland entwickelt haben, steht auch eine Antrag der gleichen Fraktion mit der Forderung nach einer "sozio-kulturellen Existenzsicherung ohne Lücken" zur Beratung an. Abgestimmt wird im Anschluss an die 90-minütige Debatte über Anträge der SPD-Fraktion (17/4552) sowie der Fraktion Die Linke (17/6389). Rede von Kipping, Katja Der Ausschuss für Arbeit und Soziales empfiehlt in seiner Beschlussvorlage (17/8508) die Ablehnung der Oppositionsanträge.  Das ist ja Logisch das man den Aussagen Die Linke widerspricht sonst müsste SPD/Grüne folgend CDU/CSU/FDP Fehler eingestehen.
Blaue/Schwarze Schrift Unterstrichen sind verlinkt Strg + Maus links Klick zur dessen Seite !
Das war Wahlkampf und Schuldzuweisungen während deren Regierungszeiten von CDU/FDP-SPD/CDU-SPD/Grüne
Die Jobcenter sind angehalten, anonyme Anzeigen gegen Hartz-IV-Bezieher vor den Betroffenen geheim zu halten.
Wie aus der Antwort der Bundes-regierung auf eine parlamentarische Anfrage der Vorsitzenden der Linkspartei, Katja Kipping, hervor geht. Empfiehlt die Bundesagentur für Arbeit den Jobcentern, Anzeigen über eventuelle Regelverstöße von Langzeitarbeitslosen in deren Akten aufzunehmen, ihnen aber nicht zur Kenntnis zu geben. Vor einer Akten einsicht der Hartz-IV-Bezieher soll dem zufolge die Anzeige aus der Akte entfernt werden. He wo ist dieses Land angekommen !
Minijob 2013: Das sind die Änderungen(t-online16.02.213)
Skandal bei der Agentur für Arbeit in Augsburg(Aus RF-News vom12.02.2o13)       


Es steigen die Beschäftigtenzahlen in dieser Bezahlungsbranche, nur der diese Ausführt hat meist nur einen Anspruch in der Rente später, als Grundsicherung im Alter, und da Lohnt es sich gar nichts hier zu Extra Beiträge in die Rente einzuzahlen, da diese der Grundsicherung erst einmal als monatliche Einkommen angerechnet wird zur Zeit.
Weil eine 19-jährige Augsburgerin das "Jobangebot" ihrer Agentur für Arbeit als Servicekraft in einem Bordell nicht annehmen wollte, sich gar darüber beschwerte, übt der Geschäftsführer Roland Fürst nun Selbstkritik: "Hier ist uns ein Fehler passiert. Die Agentur wird künftig noch genauer hinschauen, ob eine Stelle zum Bewerber passe. Gerade bei einer Stelle im Rotlichtmilieu muss es passen."Fragt sich, ob Herr Roland Fürst sich dann persönlich überzeugen möchte, ob die Arbeitssuchende geeignet dafür sei und wie er die geforderte Voraussetzung "ansprechendes Äußeres" interpretiert? Busenumfang, Beinlänge, Po-Schwung beim Tabledancing oder sonstiger "sogenannter" Service. Man reibt sich fassungslos die Augen.Die sexuelle Ausbeutung von Frauen also ein offizielles Vermittlungsangebot der Arbeitsagentur? Was ist bei Verweigerung? Gibt es dann Sanktionen? Die Agentur muss sich sofort von derlei Vermittlungen distanzieren.Service im Puff per Aufforderung durch das Arbeitsamt – das ist ein Skandal. Jedenfalls ein Thema für den 8. März. Liebe Augsburger Frauen, gebt dem Fürst, was ihm gebührt!

 

Mini Jop
Bildklick zum Beitrag von t-online

 

Parlamentsfernsehens
Bildklick zum Parlamentsfernsehens

Verdienstgrenze für Minijobber seit dem 1. Januar 2013 auf 450 Euro gestiegen!

Insgesamt weist die Statistik der Bundesagentur für Arbeit im Februar 2012  

7,45 Millionen geringfügig Beschäftigte aus

 

Minijob
Logklick zur Minijobzentrale

Was heißt das eigentlich?

Sparen tut, der diesen Job anbietet!

Keine Sozialversicherungsabgaben
zugunsten des Beschäftigten direkt!

Keine Rentenpunkte oder Rentenanspruchssteigerung des Beschäftigten!
Wie kann man mit 450€ Leben und eine Rente über der Grundsicherung erhalten? 

 

Trotz Erhöhung der Hartz-IV-Regelsätze,
weniger zum Leben als bei der Einführung von
Hartz IV und diese liegen unter der Armutsgrenze

 

Bildklick; Beitrag vom DGB

Muss man dazu Lächeln, einmal selber von Hartz IV Leben müssen dann weis einer wie schwer dieses Leben ist! Hartz IV brachte die Dumpinglöhne und viele müssen dieses auch Staatlich festgeschrieben auch tun, oder da Sie zum Leben diese ein paar Münzen noch brauchen. Andere Verdienen sich an diese Dumpinglöhne Dumm und Dämlich im Eigenverbrauch und nicht im Sinne der Menschheit. Die Frage ist wann steht das Volk auf und was macht die  DGB-Spitze dazu, außer solche Feststellungen!

Hochshrollen

 

 

Berliner Sozialgericht ertrinkt in Hartz-IV-Klagen(25.12.2o12)

Armut auf Rekordniveau
(25.12.2o12)















Man muss aber auch bedenken das ein Hartz IV Bezieher sich erst einen Beratungsschein für einen Anwalt bei seinen zuständigen Amtsgericht holen muss, diese kann diesen Beratungsschein wegen mangels an Erfolgsaussichten auch nicht geben.

















Armutsgefährdet
die weniger als 60 % des durchschnittlichen bedarfsgewichteten Einkommens erzielen, das waren 2o11 15,1 % oder 16 Millionen Menschen diese Singlehaushalt lagen unter  848€
Familien mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern unter 14 Jahren bei 1.781€
Demnach liegt der Hartz IV Satz darunter
Stromsperrung
entwickelt sich
zum Massenphänomen

Grundsicherung im Alter
immer mehr brauchen sie
und sind somit
Arm im Alter

22.12.2o12












Wo gespart werden muss, besser es geht nicht anders in diesen System der Profitgier einzelner.

 

Der Mensch hat für den Gewinn des Kapitals gedient, nun im Alter darf er nur noch Existieren nicht Leben !Hartz IV im Alter ist noch eine Idee schlechter als Erwerbsfähiger im Hartz IV-Empfänger, da darfst noch weniger haben, das schreibt Dir das Gesetz vor aber den Unternehmen werden gleichzeitig Zuschüsse gesichert wie z.B.:Stromnetzanbindugskosten, Stromgrosskunderabate  usw.
Immer mehr ältere Arbeitslose rutschen in Hartz IV
23.12.2012


 

Gruntsicherung im Alter
Bildklick: Beitrag ARD

 

Stromsperungen

 

Armut auf Rekordniveau
Bildklick zum Beitrag der ARD

 

RF-News
Logoklick zum Beitrag der RF

 

GG _Zeichen
Bildklick zum Artikel Zeit-Online

 

Hochscollen

 

 

Immer mehr Dauerbezieher von
Hartz IV
( 20.12.2012 )

Die Armut ist in Deutschland
krasser als im Regierungsbericht dargestellt        

(18.12.2o12 )









Mehr als zwei Milliarden bei Erwerbslosen gespart
Fürth - Sozialticket
15.12.2012:
















Ein sozialer Vorstoß in Bayern erst ab Juli 2o13 vorraussichtlich

Nun ist es bekannt
Widerstand sei nötig
Einfach wechseln
nicht gut !

Strom abgestellt4 Kinder sterbenbei Wohnungsbrand(Überschroftenklick zu RF-News) 28.08.2012
Nun ist es bekannt mit der Strompreiserhöhung, diese liegt bei 10% bis über 30% die meisten haben ihre Briefe erhalten zur Erhöhung.
Der Weltklimatag wäre ein guter Tag hier den Widerstand gegen diese Strompreiserhöhung
Flächenweit zu organisieren !
.
Es ist schon länger bekannt das das Einkommen für die Notwendigen Lebensbedingungen eines Hartz IV Empfänge,r Familie nicht ausreicht, und obwohl die Anti Atomkraftbewegung schon seit langen davon sprach, und nach gerechnet das der ÖKO-Strom nicht teurer sein müsste wie der des Atomstrom. Haben die Atombetreiber in der Wirtschaftskrise das Verlangen Ihre Gewinne und Gehälter ab zu sichern und wagen wieder einen Vorstoß dies abzusichern, indem behauptet wird der Ausstieg aus der Atomenergie würde den Strompreis erhöhen. Nein Sie stellen sich unschuldig bei solchen Vorfällen wie in Saarbrücken und gehen über Leichen.   
    Strompreise sollen um
       30 Prozent steigen       
  (Überschroftenklick zu Welt-Online)
                      27.08.2012
.
 
Bundessozialgericht gibt drei Hartz-IV-Klägern Recht   23.08.2012

Druck auf die Schwächsten in der Gesellschaft


1. Hausgenossen nicht automatisch Lebenspartner.2. Hartz-IV-Leistungen doch erhalten wenn einer mit engen Familienangehörigen unter einem Dach leben.3. Höhere Miete wird auch nach "Wunsch-Modernisierung" bezahlt

 

Druck auf die Schwächsten in der Gesellschaft
Bildklick zum Artikel der Mainpost am 11.08.2012

 

Bundessozialgericht
Bildklick zu t-online Artikel 23.08.2o12

 

SozialTicket - Fürth

 

www.neues-deutschland.de
Bildklick zum Artikel

 

http://nationalearmutskonferenz.de
Logoklick zum Bericht

 

Immer mehr Dauerbezieher von Hartz IV
( Bildklick zu Beitrag heute.de )

 

 

Hochshrollen

Profitabler Wirtschaftskampf im sozialen Dienstleistungsangebot !

Jahrelang wurden die sozialen Fahrdienste für Behinderte in Schweinfurt Regional auf die sozialen Dienstleister aufgeteilt, aber auch hier wirkt nun das kapitalistische Wirtschaftssystem. Ab September diesen Jahres werdendie  Malteser den Fahrdienst des ASB (Arbeiter-Samariter-Bundes) übernehmen.

Vermehrt werden hier in Schweinfurt diese Stellen mit 400€ Kräften von den Hartz IV Aufstockern übernommen. So wurden im Juli 12 Kräften, alle ALG II Bezieher sprich Hartz IV. Einen neuen Arbeitsvertrag ab September in den Räumen der Malteser angeboten.

 

Heraustragende Bedingungen: 

 

  1. Der Stundenlohn von 8€/Std. Kann die Malteser nicht übernehmen es gibt in Zukunft nur noch 7,50€ auf 400€Job Basis.
    (mindestens 10€/Std. ich sage heute sind 12€/Std nötig) 

  2. Die Fahrzeuge müssen Zuhause geparkt werden.
    (Kosten für den Abstellplatz müsste vom Arnbeitgeber übernommen werden) 

  3. Die erste letzte Fahrt und am Tag zum Kunden zählt nicht zur Arbeitszeit.
    ( jede Zeit, die zur Arbeit gehört auch Reinigung der Fahrzeuge müsste der Arbeitgeber übernemen ) 

  4. Fahrzeug darf nicht für private Fahrten genutzt werden.

Diese Punkte waren beim ASB noch möglich, aber den Preisdruck konnte der ASB nicht mehr mithalten. (Hauptvergeber der Aufträge die Lebenshilfe) 

 

Von den 12 Kollegen lehnten dies 2 Kollegen noch bei der Vorstellung ab, nachträglich  3. 7 Kollegen nahmen diese Bedingungen an. Der Höhepunkt war noch, das diesen Arbeitsvertrag nur katholische Arbeitnehmer erhalten könnten, das hieße das Ausgetretene wieder Eintreten müssten und somit die Kirche wieder Steuergelder erhielten, nach den Motto ehrenamtlich sei die Beste Arbeit nur für wem halt.

 

Nach Erzählung von Hartz IVler, der die SALI in Schweinfurt besuchte und dabei war. 

 

Hochshrollen

 

Sozialpass noch Forderungswürdig,

 

iniative Sozialpass
Bildklick Link zu initiative-Sozialpass

eigentlich in den letzten Jahren ein Dauerthema, warum stagniert dieses Thema in vielen Städten und auch bei uns in Schweinfurt, obwohl über 6000 Unterschriften für einen ordentlichen Sozialpass unterschrieben wurden, der von der Stadt Schweinfurt ist eigentlich eine Farce und der Landkreis ging leer aus. Wir wissen heute die monatliche  Stromabschlagszahlung reicht nicht ( Stromsperren steigen an ), so auch der ÖPNV liegt über den Regelsatzgesetz für SGB II und XII. So sind Kommunale Veranstaltungen und Einrichtungen teuer sowie Vereinsmitgliedschaft.  

Natürlich will ich nicht das Jemand sich daran gewöhnt nichts zu tun und die Sozialleistungen ausnützt, anstatt dafür auch eine gegen Leistung zu erbringen, aber dazugehören auch:

Sozialpass-Wo-dieLinke
Bildklick zur PDF-Broschüre "dieLinke" April 2o11
  1. Ein Mindestlohn von dem man Leben kann

  2. 12,--€/pro Stunde

  3. Genügend Arbeitsplätze daraus folgt
  4. 30Std./Woche bei vollen Lohnausgleich
  5. Arbeitsplätze auf den Menschen zugeschnitten nach seine Leistungsfähigkeit.  

 

Diese PDF-Broschüre wurde von„dieLinke“ von Katrin Kunert erstellt. 

 

 

Im nächsten Jahr sind wieder Bundestagswahlen,
FDP will so Stimmen fangen!
 

Alle Jahre wieder versucht es die FDP an der Grundforderung für angeblich Verbesserung für Hartz IV(ALGII) Empfänger schmackhaft  zu machen.

Diese Forderungen hatte die FDP schon 2008 veröffentlicht, und nun wieder am 16.Juni 2012 im JuraBlogs von Reuters Quelle.:

http://www.jurablogs.com/de/fdp-geht-modell-hartz-zuverdienst-offensive-1

aber Änderungen zu 2008 gibt es keine, hier die Forderungen:

 

1.) Für Kinder inHartz-IV-Familien soll es künftig neben Geldzahlungen auch Sachleistungen geben, etwa Gutscheine für Schulessen.

2.) Wohnkosten von Hartz-IV-Empfängern will die FDP regional gestaffelte Pauschalen, deren Höhe sie aber nicht beziffern geben.

Wohnkosten sind schon Regional unterschiedlich, was will sie genau nun eine Pauschalen Betrag überweisen welches geringer ist als die jetzige Miet und Heizkosten Regelung und damit soll der Hartz-IV-Empfängern erst einmal zurecht kommen.

 

3.) Zuverdienst verändern.

Der Minijob soll von 400,--€ auf 800,--€ Sozialversicherungsfrei angehoben werden.

Noch gilt ab 800;--€ wird der volleSozialversicherungsbetrag erhoben,

dieser soll nun auf 1000,--€angehoben werden

 

3.a.) Statt 100,-- € Freibetrag200,-- €, dann  darf der Hartz-IV-Empfängern nur noch

20Ct. von 1,--€ bis 400,--€behalten;

10Ct. von 1,--€ bis 800,--€behalten.

 

3.b.)  oder 100,--€ Freibetrag und darüber 40Ct pro 1,--€

 

Was heißt das.

  1. Der Hartz-IV-Empfängern hat objektive momentan bisschen mehr im Monat zu Verfügung, wenn sein Arbeitsverhältnis so bestzehen bleibt.

  2. Solange kein Mindestlohn und sozialversicherter Tariflohn bezahlt wird, fallen immer mehr Hartz-IV-Empfängern wohl in Grundsicherung im Alter hinein.

  3. ..das heißt auch wenn kein Mindestlohn oder sozialversicherter Tariflohn bezahlt wird steigen auch die Dumpinglohn-Arbeitsstellen.

  4. Solange die Arbeitsstunden für diese Minijobs nicht an den Stundenlöhne zu sozialversicherten Tariflöhne oder Mindestlohn angepasst sind werden immer noch unbezahlte Arbeitsstunden geleistet wie in diesen Fall "Lohnwucher ist ein Straftatbestand" verlinkt.

 

Hochshrollen

Hochscollen Pfeil anklicken

Millionäre  erhalten, im Gegensatz zu Hartz IV Empfängern,
Kindergeld, Riesterrente, Erziehungsgeld,
Betreuungsgeld, Pflegegeldzuschuß
 

Kabinett sagt ja
z.B.Bildklick zu BR Beitrag vom 06.06.2o12

diese Versicherungen (Pflegegeldzuschuß; Riesterrente) kann sich ein Hartz-IV Empfänger nicht leisten. Und dann wird geschimpft das die Eltern von Hartz-IV Empfänger angeblich ihre Kinder vernachlässigen, aber Kinder benötigen mehr Geld und da bekommen die Kids  weniger ALG II als Erwachsene. Wobei dieser Regelsatz zu wenig ist, das weiß man schon lange, aber getan wird nichts von unseren Politiker in der Regierung. Die beschließen nur für die Reichen, welches die noch Erwerbstätige Steuerzahler zahlen dürfen. Hartz IV Empfänger die Ihren Dumpinglohn, wie  zuletzt bei Wallraff im Zustellbereich zu sehen war, erhalten diese Leistungen nicht ! Den diese Zusatzleistungen werden den Einkommen bei ALG II angerechnet. Im Prinzip handelt dieses Parlament nicht demokratisch mit Ihrer Bevölkerung sondern schustert wie ehmals bei Griechenland das erwirtschaftete von Steuerzahlerns Geldvermögen für den Staate, den Reichen Banken Großfirmen zu.

 

                                                                                                                        

 

 

Gericht: Hartz IV-Regelsatz ist verfassungswidrig  

(Hier klicken zu T-Online Artikel) 25.04.2012, 16:14 Uhr

 

Landssozialgericht Berlin
Bildklick zum Berliner Senat

Beschluss vom 25. April 2012 (S 55 AS 9238/12

55. Kammer des Sozialgerichts Berlin

selber Klagen beim eigenen Jobcenter  

Neben dieses Urteil läuft in den Nachrichten die Sache Betreuungsgeld welches den ALLG II bezieher den Einkommen angerrechnet werden soll 

 

   

 

Rentner können künftig deutlich mehr Geld ohne Abzüge hinzuverdienen.

(Link zur Süddeutschen Zeitung in der Überschrift) 

 

Laut Süddeutschen Zeitung vom 19. März 2o12, warum nur dieser Vorschlag? Weil man weis das in Zukunft weitaus mehr Menschen in die  

Grundsicherung im Alter fallen werden, da Ihr Stundenlohn nimmer ausreicht um eine ordentliche Rente zu erhalten. Von dem einer auch Leben kann, darum diese Freiheit  wem es nicht reicht muss Arbeiten gehen.  

Bestimmt nicht zu einen anständigen Lohn und ob er das auch noch kann. Für die Mehrheit wird das so aussehen.

  

"Man wollte nicht fördern, nur fordern"
Ministerium: Jeder zwölfte Leiharbeiter stockt auf

Bildklick zum Artikel Focus-online
immer mehr geraden unter der Armutsgrenze nur wenigehaben recht viel undhalten ihre Macht !
1,1 Milliarden Menschen arbeitslos oder leben unterhalb der Armutsschwelle
Niedrige Löhne: Deutschland Mitschuld an der Euro-Krise
Die Frage ist nur wer in Deutschland von der Weltweiten Armut profitiert, sicher nicht der normale Arbeitnehmer, da durch Hartz IV und Leiharbeitsfirmen der Lohn seit Jahrzehnten gesungen ist !
Bildklick zum Artikel von "t-Online.de"
Das Kapital drückt die Lohnkosten so auch den Lohn wie war wie es Marx beschrieb!
Das Geschäft mit den Praktikanten!
Geringverdiener sterben früher
Schon 2006 amazon aufgefallen hier der Link !
Was wir seit Jahrzenten bemerken,die Schere geht auseinander( Bildklick zu T-online News )
Zehn Euro mehr sollen Hartz-IV-Empfänger ab 2012 bekommen?
Werben um jedes Kindnach dem Bildungspaket
Das sind 7€ mehr als geplant für 2012. Ob dieses den Preisanstieg bei Lebensmittel und Stromkosten ausgleicht fraglich?Bei gleichzeitigen Diäteneröhung um monatlich 292 € für das Jahr 2o12 und was bekommen die Rentner ?
Warum wohl so wennig zuspruch auf dieses Angebot an den Eltern von ALG II Bezieher.

 

Werben um jedes Kind

 

10Euro mehr

 

http://wirtschaft.t-online.de/lebenserwartung-geri

 

Amazon

 

scharfe-kritik-an-der-lohnzurueckhaltung-der-verga

 

Weltarmut

 

Jeder zwölfte

 

Zeitarbeit-Arbeitsamt

 

       

 

Scrollen

Pfeilklick nach oben  !  

„Bundesprogramm Bürgerarbeit“auch in Schweinfurt

Wo es mehr Reiche gibt, gibt es auch vermehrt Arme
Bildklick Artikel aus Mainpost
Wer davon wohl Profitiert bestimmt  nicht der Betroffene für dem ist das ein Trinkgeld nur.20 der 50 beantragten Arbeitsplätze sind genemigt, angeblich fallen 1€ Jobs weg, mal sehen!
Dafür dürfen andere Sparen, mehr Lohn und Monatseinkommen für Rentner und Hartz IV - Empfänger währe auch angebracht !
Hartz-IV-Empfänger dürfen kein Lotto spielen !
Hartz-IV: Familie
bekam 12 000 Euro zu wenig

Jedes Einkommen wird doch eh dem ALG II Monatsbezug gegen gerechnet, warum wird dann das Verboten! Ist es ein Verbrechen Alg II Bezieher zu sein.Was für Menschen gibt es da als Richter?

Stabsstelle muss doch zahlen _ Verhandlung bis vor dem Landessozialgericht. Das Dauerte 6Jahre solange war es der Stabsstelle Schweinfurt - Rechtsabteilung egal wie die Familie überlebt !Verschlepungstaktik der Rechtsstelle !
Einige Kommunen zahlen fünf Euro mehr bei Hartz IV
Behörden verhängen mehr Strafen gegen Arbeitslose




Bildklick zum Artikel von "Welt-online"

Bei Kürzung Wiederspruch einlegen beim Amt mit 14tägige antwortsfrist. Dann auch bei Ablehnung beim Amtsgericht Beratungsschein für einen Anwalt holen und klagen!
Die saarländischen Grünen wollen keine
Hartz-IV-Reform
Bundesrechnungshof kritisiert Ein-Euro-Jobs
Bildklick zum Artikel der "FAZ"
Auch durch die Bürgerarbeit hat sich im Grunde des Lohndampingssystem nichts geändert!
Mit 18 noch nicht Volljährig, erst mit 25 bei AlG II Bezug !


 Nach SGB II § 7 ist der Grundsatz aber anderes und schränken die Freizügigkeit eines Jugendlichen ALG II bezieher zwischen einen 18 Jährigen bis 25 Jahren ein.Da wird ein eigenes Auto, Heirat ,Wohnung so auch freie Berufswahl erheblich eingeschränkt.
 


 

GG _Zeichen
Zum § des SGB II

 

HartzIV_Personen_D_1214973p

 

Hartz IV Nudel

 

Arbeitsamt_DW_Wirt_1314958p

 

 

Stabstelle-Mainpost-01
Bildklick zum Artikel von der "Mainpost"

 

Lotto
Bildklick zum Artikel der "Zeit-online"

 

http://wirtschaft.t-online.de/vermoegen-deutschlan

 

Buergerarbeit in Schweinfurt


 

Srcollen

Pfeilklick nach oben  !


 

 

 

 

Katja Kipping, DIE LINKE- Statt Hartz IV Mindestsi
Katja Kipping - DIE LINKE: Statt Hartz IV Mindestsicherung, Mindestlohn, Mindestrente! 14.o3.2o13

 

RF-NR.51 - 2o13
Bildklick RF-NR.51-2o13 Info
2013-Rebell-Nr.5-Oktober
Bild: Rebell-Nr5-2013 - klick zum Rebell

 

 

Fanziska Baldas &
Thomas Rische

CD erhältlich über eigene Homepage   

Franiska Baldes & Thomas Rische
Bildklick: Liveauftritt mit Franziska

(Toda Cambia)

 

 Bayrische Feiertage
(rote Schrift)
sowie bayrische Schulferien
       (blauer Hintergund)
     

 


 

Januar

 11./12 LLL-Demo in Berlin

mit den Rebell.

Februar


März

9.März

„Internationalen Frauentag"

 

April

 

Mai

1.Mai

Tag der Arbeit "DGB" 

 

Juni

 

Juli

 

August

2 - 16.08.2o14

Sommerkamp bei Truckenthal 

 

 

September

 

Oktober

 

November

 

Dezember

 

 

www.schabel-umzuege.de
Bild anklicken, e-mail oder anrufen und Fragen kostet nichts. . . Qualität europaweit o.K .

 

 

Angeklickt www.sw-Protest.de

im Jahr 2o11 -   6.453

 im Jahr 2o12 - 16.230 

 

 2o13

112053